Landgasthof Hartl

Heute: Ruhetag http://www.wirtshausfreunde.de/media/reviews/photos/thumbnail/400x400s/31/c9/e5/Hans20im20GlC3BCck20Regensburg-56-1465407530.jpg
 
4.9 (2)
641   0   4   0   0   0
Lokal bewerten

Ihre Anfrage kann leider nicht verschickt werden, da uns von diesem Eintrag keine E-Mail-Adresse vorliegt.

Landgasthof Hartl
Bayern
92439 Taxöldern
Pingartenstraße 2

Öffnungszeiten

Montags
Ruhetag
Dienstags
Ruhetag
Mittwochs
Ruhetag
Donnerstags
Ruhetag
Freitags
ab 17 Uhr
Samstags
Ruhetag
Sonntags
11-15

Gastronomie

Wirtshaustyp
  • Restaurant/Regionale Küche
  • Wirtsgarten
Küche
Gut bürgerlich
Spezialitäten
Alle Fleisch- und Wurstwaren aus der hauseigenen Metzgerei

Platzangebot

Sitzplätze Gastraum
50,20
Veranstaltungsraum
Ja
Plätze Veranstaltungsraum 1
100

Angebote

Parkplätze
Ja
Rauchen erlaubt
Nein
Kartenspiel
Ja
Übernachten
Ja
Tiergehege/Streichelzoo
Ja

Beschreibung

Unser Familiengasthof liegt in der idyllischen Ortschaft Taxöldern -zwischen Fuhrn und Neuenschwand. Ringsum von Wald umgeben besticht unser Gasthof durch seine malerische Lage sowie die herrliche Stille.

Karte

Start/Ziel tauschen

Besucherbewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.9
Location 
 
5.0  (2)
Essen 
 
5.0  (2)
Getränke 
 
5.0  (2)
Personal/Service 
 
5.0  (2)
Preise 
 
5.0  (2)
Sauberkeit allgemein 
 
5.0  (2)
Sanitäre Einrichtungen 
 
4.0  (2)
Spaßfaktor 
 
N/A  (0)
Kinderfreundlichkeit 
 
5.0  (2)
Schon angemeldet? oder erstelle deinen Account
Gesamtbewertung 
 
4.9
Location 
 
5.0
Essen 
 
5.0
Getränke 
 
5.0
Personal/Service 
 
5.0
Preise 
 
5.0
Sauberkeit allgemein 
 
5.0
Sanitäre Einrichtungen 
 
4.0
Spaßfaktor 
 
N/A
Kinderfreundlichkeit 
 
5.0

Immer wieder Hartl

Wir besuchen den Gathof Hartl mehrmals im Jahr und wurden noch nie enttäucht. So auch dieses Mal. Zwar waren die heißgeliebten Spätzle, die unsere Kinder so gerne essen, leider schon aus, das kommt aber auch daher, dass hier noch frisch gekocht wird und wenn es aus ist, ist es eben aus. Gegessen haben wir das Zigeunerschnitzel, einen Schweinebraten mit Knödel sowie Ente. Letztere war so knusprig, dass ich schon fast etwas neidisch von meinem Zigeunerschnitzel auf den Teller meines Begleiters geblickt habe. Aber auch der Schweinebraten und das Zigeunerschnitzel waren ein Gedicht. Und mit den Kindern verstehts der Hartl Sepp (der Wirt) ohnehin. Jedes Kind bekommt nach dem Essen immer eine kleine Tafel Milkaschokolade. Apropos Kinder: die sind immer total begeistert, wenn wir sagen, dass wir zum Hartl gehen. Dann wird erst einmal unser Kühlschrank geplündert und um sämtliche Karotten erleichtert. Die sind für das Pferd Moritz, das hinten auf der Koppel steht. Aber auch der Spielplatz auf der gegenüberliegenden Straßenseite tut sein übriges. Und es sagt auch keiner was, wenn sich ein neugieriges Kind in die Küche "verirrt". Für die Erwachsenen gibts nach dem Essen auch einen obligatorischen Schnaps, wo der Wirt selbst noch mit anstößt. Der Hartl ist noch ein richtiges Dorfwirtshaus mit einer Spezies von Wirt, die auszusterben droht.

Details

Ich war dort …
mit der Familie
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Echte Dorfkirwa beim Hartl

Die alljährlich am Pfingstmontag und -dienstag gefeierte Kirchweih ist das wohl traditionsreichste und bekannteste Taxölderner gesellschaftliche Ereignis. Alle Jahre wieder kommen Hunderte aus nah und fern, Einheimische und Feriengäste, um im weit über das Dorf hinaus bekannten Gasthof Hartl kulinarische Spezialitäten wie echte hausgemachte "Küchl" oder "gebackenen Karpfen" zu genießen. Das Schönste am Ereignis ist wohl die Unverfälschtheit ohne jeglichen Kitsch. Es handelt sich noch um eine echte Dorfkirchweih wie anno dazumal - einfach, aber gut. Nach althergebrachter Sitte spielt am Nachkirchweihtag (Pfingstdienstag), nochmals die Blasmusik. Wie jedes Jahr waren wir auch in diesem Jahr wieder zur Kirwa im Gasthof Hartl. Gegen die Kälte schützte ein Zelt mit Heizstrahlern. Den Service hatte das alteingespielte Team sicher im Griff, so dass die anderen Gäste auch nichts davon mitbekamen, dass die Spülmaschine ausgefallen ist. Die Küche war wie man sie vom Hartl kennt ausgezeichnet und für eine Kirwa fanden wir die Speisekarte sogar sehr groß. Neben Brotzeiten gab es verschiedene Pfannengerichte und sogar Wild. Leider ist die Taxöldener Kirwa eine der letzten ihrer Art im Umkreis. Umso dankbar dürfen wir sein, dass der 80jährigen Wirt mit seiner Familie sich die Strapazen dieses Festes ein jedes Jahr aufs neue auf sich nimmt. Unbedingt probieren sollte man die hausgemachten Küchel (übrigens ist hier alles hausgemacht, da der Wirt auch noch Metzger ist und selbst auf die Jagd geht.) Fazit: Der Hartl ist ein richtiges Dorfwirtshaus wie es sie leider immer seltener gibt. Solange der Wirt noch weitermacht, werden wir immer wieder kommen.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.9
Location 
 
5.0
Essen 
 
5.0
Getränke 
 
5.0
Personal/Service 
 
5.0
Preise 
 
5.0
Sauberkeit allgemein 
 
5.0
Sanitäre Einrichtungen 
 
4.0
Spaßfaktor 
 
N/A
Kinderfreundlichkeit 
 
5.0

Familiäre Atmosphäre in der man sich wohl fühlt

Der Hartl Sepp ist bekannt wie ein bunter Hund und ohne ein Schnapserl mit ihm getrunken zu haben, verlässst man selten das schöne mit Holzvertäfelungen ausgestatette Wirtshaus. Unsere Kinder kommen immer wieder gerne hierher, gibt es doch zum Abschied immer reichlich Schokolade. Und das Pferd Moritz auf der Koppel ist für die Kinder ohnehin ein Highlight. Die Küche ist gut bürgerlich. Alles was hier auf den Tisch kommt kann man bedenkenlos empfehlen. Die Steaks sind schön abgehangen und laut unserer Tochter gibt es hier die besten Spätzle der Welt. Richtig rund geht es am Pfingstwochenenden wenn Kirchweih im Hof gefeiert wird, eine Tradition die es früher in vielen Orten gab, die aber langsamt ausstirbt. Dann gibt es Live-Musik und wer einen Platz ergattern will, sollte früh dran sein, oder reservieren. Rundherum ist der Landgasthof Hartl ein traditioneller Landgasthof, wie sie leider mehr und mehr aussterben.

Details

Ich war dort …
mit der Familie
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?